Centrum Informacji Turystycznej w Koninieplac kdkPlac WolnościPlac WolnościSłup romański i Kosciół Św. Bartłomiejabulwarytopcitspływ kajakowyPałac w Żychlinie
Mittwoch, 19.12.2018r.
Name-Tag: Gabrieli, Dariusza, Urbana
Szybki kontakt

Kirche gewidmet der Heilligen Maria Magdalena


Konin, Reformacka-Strasse 2
Telefon: 0048 63 242 98 57
klasztor@franciszkanie.konin.pl
www.franciszkanie.konin.pl

Die heutenicht mehr existierende Kirche der Heilligen Maria Magdalena wurde 1631 gestiftet. Sie ist 1661 abgebrannt. Das heutige Kirchengebäude stammt aus dem Jahr 1727 und das Kloster, das an die Kirche angebaut wurde, entstand 1733. Die Klostergebäuden wurden in Form eines Hufeisens mit einer Terrasse in der Mitte errichtet. Im Innern der Barockkirche befinden sich drei Holzaltäre aus der Mitte des XVIII. Jahrhunderts, als auch das spätbarocke Kruzifix, Beichtstühle, Rokoko-Orgel und eine gotische Skulptur einer Madonna mit Kind.
 

Text und Fotos: LOT „Marina”



HerbHerbHerbHerbHerb