Centrum Informacji Turystycznej w Koninieplac kdkPlac WolnościPlac WolnościSłup romański i Kosciół Św. Bartłomiejabulwarytopcitspływ kajakowyPałac w Żychlinie
Freitag, 21.09.2018r.
Name-Tag: Jonasza, Mateusza, Hipolita

Archäologisches Freilichtmuseum in Mrowki


Mrówki
62-550 Wilczyn

„Grodek stozkowaty” aus dem XIII/XIV. Jh., liegt versteckt im Wald, von Sümpfen und zusätzlichen Wassergraben umgeben. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums finden Sie einen Wachturm (jetzt eine Aussichtsplattform), der zusammen mit „polziemianka“ (einem Haus, das zum Teil in die Erde eingebaut wurde), eine ehemalige mittelalterliche Befestigungsanlage, die von einer Palisade und einem Wassergraben umgeben sind, bildet. Das gesamte Gelände umfasst auch eine Brücke, ein Tor, Fischerhütten und eine Holz-Schmiede. Seit 2008 wird während des jährlichen großen Stadtfestesdas mittelalterliche Alltagsleben vorgestellt. In der zweiten Juli-Hälftewiederum, ist hier ein Rittertreffpunkt aus Nord-Westpolen. Das Motto des Rittertreffens lautet: „Bylismy pod Grunwaldem“, übersetzt:  „Wir waren im Grünwald".


tekst i zdjęcia: LOT Marina"

GPS: 52.49967°N, 18.13885°E


HerbHerbHerbHerbHerbHerb